Schluss mit der Kriegsverrherrlichung!

Bei der Kundgebung am 31 Aug. 2019 wurde gefordert, dass der kriegsverrherrlichenden Aussage des Denkmals ein Korrektiv entgegengestellt werden muss. Veranstalter waren die VVN BdA, die Naturfreunde und die Offenbacher Friedensinitiative. Während der Kundgebung wurde das Gefallenendenkmal schon aufs Schönste umgewidnet. Leider konnte die Dekoration mit Fahnen nicht erhalten bleiben, aber auf unseren Bildern bekommt man eine Ahnung, wie eine Korrektur der hirnverbrannten Inschriften zu bewerkstelligen ist.

Mit der Kundgebung konnten wir Öffentlichkeit schaffen für die Forderung nach Ächtung von Kriegen. Einige Redebeiträge werden im Folgenden dokumentiert:

Reiner Diederich - KunstGesellschaft

Anmerkungen zur Gestaltung des Kriegerdenkmals in Offenbach

 

Günther Rohr  - VVN BdA

Gegen jegliche Militarisierung

 

Christa Führer-Rößmann - Offenbacher Friedensinitiative

Redebeitrag

 

Günther Burkhardt - Naturfreunde Offenbach

Redebeitrag

 

 

 

Der OP-Artikel (1,2 MB) bringt eine Zusammenfassung, leider fehlt ein Hinweis auf den Beitrag der Offenbacher Friedensinitiative.